Der Verein

Wo vieles wächst und gedeiht, da kann auch etwas zusammenwachsen – um dann gemeinsam weiterzuwachsen! Unter diesem Motto sind es die starken, beliebten Reitregionen Wels-Land, Vöckla-Ager und die Traunsteinregion, die sich verknüpfen. Ein paradiesisches Wegenetz entsteht dadurch in einer atemberaubenden Landschaft.

Unsere Ziele

  • Schaffung von „geordneten Verhältnissen“ in den Regionen – Nutzungsvereinbarungen zwischen Interessengruppen
  • Anbindung des Reitwegenetzes an die angrenzenden Regionen
  • Verbindung von bestehenden Pferdehöfen, Gasthöfen und Jausenstationen
  • Vermarktung des Wegenetzes in Kooperation mit den Tourismusverbänden
  • Sanfter Tourismus: Reiten, Wandern, Radfahren
  • Zugewinn an Wertschöpfung

opening

Vereinsgeschichte

Nicht von ungefähr ist Oberösterreich das Reit-Bundesland Nr. 1. Über 20.000 gemeldete Pferde. das heißt, ca. 30.000 ha Grünland werden über das Pferd verwertet! Der Verein Reitwegenetz Vöckla-Ager-Traun, kurz „die Traunreiter“ hat zum Ziel, den Reitsport so zu integrieren, dass eine vorbildliche Landnutzung im Einvernehmen aller Beteiligten geschaffen wird.

Der Verein wurde 2012 gegründet.

Im Bild die Startveranstaltung mit der „ersten Pflockeinschlagung“ durch Obfrau Holzleithner am 24. Oktober 2012.

Vorstandsmitglieder

Obfrau: Holzleithner Andrea, Fischlham
Obmann-Stv.: Windischbauer Andreas, Gschwandt
Schriftführerin: Stadlmayr Michaela, Ohlsdorf
Schriftführer-Stv.: Übleis-Lang Thomas, Desselbrunn
Kassier: Mayrhofer Johannes, Thalheim
Kassier-Stv.: Mayr Alfred, Vöcklabruck

Planwart: Hochreiner Helmut

Beirat: Übleis-Lang Josef, Desselbrunn
Beirat: Spat Harald, St. Konrad
Beirat: Entenfellner Johann, Thalheim

 

Die Statuten des Vereins zum Download als PDF:

>> VereinsstatutenPDF

 

 

Die Traunreiter freuen sich über neue Mitglieder!

Treten Sie unserem Verein bei, wenn Sie Interesse am Projekt des großen Reitwegenetzes haben.

>> BeitrittserklaerungTraunreiter

 

 

Die Benutzer des Reitwegenetzes halten sich an die „Fair-Play-Regeln“:

– Wir reiten auf markierten oder vereinbarten Wegen und akzeptieren die vereinbarten regionalen Bedingungen.

– Wir verhalten uns im Wald möglichst ruhig und nehmen Rücksicht auf die Anliegen der Jäger.

– Bei Sichtkontakt mit Wild sowie bei Begegnungen mit anderen Wegbenutzern (Wanderern, Radfahrern, …)

   bitte zum Schritt parieren – wir werden dafür mit beeindruckenden Wildbeobachtungen belohnt.

– Wir unternehmen alles um eine Gefährdung von Mensch und Tier zu vermeiden.

– Wir sind Gäste in der Natur und verhalten uns gegenüber anderen Waldbenutzern, wildlebenden Tieren

   und Pflanzen rücksichtsvoll.

– Wir passen unser Tempo den Bodenverhältnissen an.

– Wir hinterlassen die Natur wie wir sie vorgefunden haben.

– Reitwege können vorübergehend für land- und forstwirtschaftliche Arbeiten gesperrt sein.

   Wir respektieren die Nutzung der Wege durch den Grundeigentümer und beachten Hinweis- u. Verbotstafeln.

– Jeder Reiter, der das Reitwegenetz der Traunreiter nutzt, hat eine gültige Wochen-/Monatskarte oder eine Jahresvignette mitzuführen und am Zaumzeug gut sichtbar zu tragen. 

 

Hier finden Sie die Fair-Play-Regeln zum Download als PDF:

>> Fair-Play-Traunreiter

  • logo-traunsteinlogo-voecklaagerlogo-welslogo-eulogo-raika